rage against the water machine
  Motor - Projekt
 
"



1836er

Das Gehäuse stammt von einem 1600er Käfer Motor mit leichten Lagerschaden. Die Hauptlagergasse wurde von Ahnendorp gespindelt, ebenso die Zylindersitze für die 1,8er Töpfe Bearbeitet. Die Kurbelwelle, die ihr auf dem Bild seht ist eine geschmiedete 69er serien TYP1, mit angeschmiedeten Gegengewichten. Von der Firma Ahnendorp wurden  alle Lagerzapfen nachgeschliffen und poliert, und wurde dann dynamisch feingewuchtet. erst alleine, dann mitsamt Schwungrad. Die Pleuel sind ebenfalls serie TYP1, frisch gewinkelt, überarbeitet und auf`s Gramm ausgewogen.
Zudem habe ich eine 296° Schleicher Nockenwelle + gehärtete Stößel verbaut. Neue Gleitlager rundrum versteht sich ja von selbst.
Nachdem alle Maße nochmal überprüft wurden, habe ich die Kurbelwelle erstmal trocken in das Gehäuse eingsetzt  ->mit Drehmoment die Zuganker festgezogen -> zweimal per Hand durchgedreht  -> und wieder auseinandergebaut, um zu überprüfen ob die Lagerschalen auch sauber passen (Lagen alle gut an den Lagerzapfen an, sieht man übrigens nach dem ausbauen an den glänzenden Stellen im Gleitlager, deshalb auch trocken zusammengebaut) Anschliessend natürlich sauber und mit reichlich Motoren- Öl entgültig zusammengebaut.
Die Ausgangsbasis stimmt also schon mal, würd ich sagen...



Zylinder  + geschmiedete MAHLE Kolben.
Beides hat ebenfalls schon seinen Platz gefunden.



Ganz vergessen, die Kurbelwelle wurde auf 8 Stifte umgebohrt,
und der Schwung erleichtert.



Eigentlich war ich ja am sparen für 044er Zylinderköpfe, dann kam mir aber was dazwischen, nämlich eine gut gebrauchte CSP - Scheiben - Brems - Anlage für die Bundbolzenachse im 205er Königslochkreis. Ursprünglich war der Motor ja für meinen alltags Käfer gedacht, aber ihr ahnt es bestimmt schon, jetzt bekommt mein 60er seine Eier! Alle reden nur wie schnell ihr Vehikel von 0 auf 100km/h ist, eigentlich ist es ja
viel elementarer, wie schnell er von 100km/h wieder bei 0km/h ankommt, und das eben ohne Kaltverformung am Vorderbau!  Für alle die es anders sehen:

PS = wie schnell man bei der Ziegelmauer ankommt
Drehmoment = wie weit man diese dann mitnimmt

 
  Insgesamt waren 20446 Besucher (61612 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=